Pilotprojekt Inklusives KITA-Schwimmen bewilligt

Pilotprojekt Inklusives KiTa-Schwimmen bewilligt

Der Landschaftsverband Rheinland fördert ein Pilotprojekt Inklusives KiTa-Schwimmen der KiTa Spatzennest in Bonn-Dottendorf. Für die älteren Kinder der KiTa wird im Herbst über zwei Wochen ein Programm zur Wassergewöhnung und Wasservertrautheit mit täglich einer Stunde Schwimmzeit im Sportpark Nord durchgeführt. Unter fachlich qualifizierter Leitung und mit einem erfreulich hohen Betreuungsschlüssel, der es erlaubt, auch alle Kinder mit besonderem Förderbedarf an dem Projekt teilhaben zu lassen, werden die Kinder spielerisch an das Element Wasser herangeführt und mit vielfältigen und variationsreichen Übungen in ihrer motorischen und allgemeinen Entwicklung gefördert. Parallel dazu werden sich die jüngeren Kinder in einer Themenwoche in der KiTa mit dem Element Wasser und seinen Eigenschaften auseinandersetzen.


Die Projektleitung übernimmt die Schwimmschule Eltern-Kind-Schwimmen Bonn. Weiterhin sind an dem Projekt der Postsportverein Bonn und der Verein für Behindertensport Bonn beteiligt. Die Deutsche Sporthochschule Köln wird das Projekt durch das Forschungsinstitut für Inklusion durch Bewegung und Sport (FIBS gGmbH) wissenschaftlich begleiten und evaluieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0